Zum Inhalt springen
STIFTUNG ANTENNE BAYERN hilft

Querschnittslähmung kam über Nacht

Die 35jährigen Karin Sopp ist Altenpflegerin aus dem niederbayerischen Pfarrkirchen. Sie führt ein bodenständiges, glückliches Leben mit ihrem Mann und der heute 2jährigen Tochter. Doch vor gut einem Jahr wacht Karin plötzlich in der Nacht in ihrem Bett auf und spürt ihre Beine nicht mehr! Sie wird ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte stellen fest: die 35jährige ist querschnittsgelähmt. Warum, das wissen die Mediziner bis heute nicht. Karin wird etliche Male untersucht, sie bekommt Therapien wird auf Reha geschickt. Doch die Lähmung am Körper lässt nicht nach.

Die junge Mutter hat aber noch nicht auf gegeben, sie trainiert ihren Körper, ihre Muskeln täglich an einer Maschine. Und tatsächlich zeigen sich erste Erfolge: Die rechte Hand kann sie wieder etwas bewegen.

Die Familie muss dringend ihr Haus umbauen, damit sich Karin in ihrem Rollstuhl alleine bewegen kann. Dabei wollen wir die Sopps unterstützten.